Titelbild

Nicaragua

Stipendium Enrique Schmidt

Das Programm „Stipendium Enrique Schmidt” vergibt Universitätsstipendien an begabte nicaraguanische Studierende mit finanzschwachem Hintergrund. Die Idee für ein Stipendienprogramm geht auf die am 15. März 2014 in Berlin gegründete Initiative von nicaraguanischen und deutschen Studierenden zurück, welche in Deutschland eine Hochschule besuchen und die Wichtigkeit der Bildung für die individuelle Entwicklung der nicaraguanischen Jugend und den gesellschaftlichen Fortschritt Nicaraguas – vor allem angesichts der verheerenden Bildungsniveauunterschiede zwischen staatlichen und privaten Schulen – im Blick haben. Sie haben sich auf Grund des Umstands, dass sich viele begabte junge Menschen in Nicaragua ein Hochschulstudium nicht leisten können, innerhalb des Göttinger Vereins „Amistad con Nicaragua e.V.“ als eine Initiative gegründet, die vor allem junge Studierende aus Deutschland einlädt, einen kleinen Betrag ihres Monatsbudgets zu spenden, damit Schüler_innen aus den ländlich geprägten Projektorten La Paz Centro und Tipitapa in Zentralnicaragua ein Studium in den Universitätsstädten León und Managua aufnehmen können.

Für die nicaraguanischen Unterstützer_innen, die oftmals in Deutschland fernab ihres Heimatlandes aufgewachsen sind, ist die Initiative in ganz besonderer Weise eine Herzensangelegenheit. Im mittlerweile dritten Jahr unseres Förderungszyklus fördern wir fünf Stipendiat_innen, davon drei Frauen aus La Paz Centro, die seit Februar 2016 jeweils Pharmazie, Wirtschaftsingenieurwesen und Krankenpflege studieren. Zwei weitere Stipendiat_innen aus Tipitapa werden in den kommenden Wochen ausgewählt.