Titelbild

Tansania

Endulen

„Endulen Hospital“ ist ein ländliches Krankenhaus im Norden Tansanias. Es liegt in der Ngorongoro Conservation Area und versorgt ca. 80.000 Menschen., vor allem Maasai, Wairaqw und Man’gati. Diese einheimischen Stämme leben in ihren traditionellen Lebensvorstellung. Das Krankenhaus hat keine Verbindung zu Stromnetzen oder zur Wasserversorgung, d.h. Generatoren und eine Solaranlage sorgen für die Stromversorgung und eine Wasserpumpe in Kombination mit Wassertanks sorgen für die Wasserversorgung.

Das Krankenhaus wurde 1976 von dem österreichischen Arzt Dr. Herbert Watschinger gegründet. Seitdem entwickelte sich die Krankenstation in ein Krankenhaus mit 92 Betten. Es gibt ein voll ausgestattetes Labor, eine Pharmazie, eine Public Health Einheit, eine Röntgeneinheit, und einen großen und einen kleinen Operationssaal und eine getrennte Wöchnerinnenstation. Die Top 5 Krankheiten sind Malaria, Tuberkulose, Wurmerkrankngen, Lungenentzündungen und Syphilis. Ca. 50 Angestellte im Krankenhaus sorgen für die medizinische Versorgung der Patienten_innen. Sie leben in Angestelltenhäuser direkt neben dem Krankenhaus.

Das Projekt „Safe Motherhood“ ist seit 2009 ein Fokus der Arbeit von „Endulen e.V. – Trage es im Herzen mit!“. Unter anderem mit dem Bau der Wöchnerinnenstation, war unser Verein in den letzten Jahren – auch mit Hilfe der „Initiative Teilen im Cusanuswerk“ – engagiert. So konnten wir die Geburten im Krankenhaus um den Faktor 5 vergrößern und so für einen gesunden Start ins Leben für Kind und Mutter sorgen.

Werden jedoch Kinder zu früh oder mit zu niedrigem Geburtsgewicht geboren, überleben diese die erste Nacht nicht, so dass die Frühchenversorgung unser Fokus für 2016/2017 ist.