Titelbild

Kongo

Studieren ohne Grenzen

Das Stipendienprogramm im Ort Mweso in der DR Kongo wurde 2010 von Lokalgruppe Berlin der Studierendeninitiative Studieren ohne Grenzen ins Leben gerufen. Das agrarwissenschaftliche Institut, an dem wir Studierende mit einem Stipendium unterstützen, ermöglicht ein Studium im Bereich der Landwirtschaft. Diese hat in der kriegsgeprägten Region einen großen Stellenwert, die landwirtschaftlichen Potentiale könnten aber effektiver genutzt werden. Unsere Partnerorganisation CADEP in Goma koordiniert die Organisation des Stipendienprogramms vor Ort. Bis heute konnten 67 Studierende ihr Studium abschließen, weitere 46 werden derzeit durch Studieren ohne Grenzen gefördert. Das Projekt soll langfristig eine landwirtschaftliche Entwicklungsbasis fördern. Die Stipendiaten betreuen dazu neben ihrem Studium ein soziales Projekt. Anlässlich der Ausweitung des Projektes und Gründung von Nebenprojekten in Mweso sind heute vier Lokalgruppen mit dem Projekt betraut. Neben Berlin sind das die Lokalgruppen Aachen, Dresden und Jena.

Das Projektmanagement beinhaltet die Auswahl der StipendiatInnen, Rücksprache mit CADEP, den Kontakt zur Stipendiatengemeinschaft, sowie die Betreuung von Paten und Öffentlichkeitsarbeit. Zusätzlich zu der finanziellen Förderung werden auch andere Ideen zur Verbesserung des Studiums in Mweso umgesetzt. Dazu gehören der Aufbau einer Bibliothek, die Einrichtung einer festen Strom- und Internetversorgung, der Aufbau einer sich selbst tragenden didaktischen Farm sowie regelmäßige Workshops.

Mehr zum Hintergrund des Projektes findet sich unter: www.studieren-ohneohneohneohne-grenzen.org/de/projekte/dr-kongo-mweso/hintergrund/