Titelbild

Bolivien

Tiquipaya Wasi

Tiquipaya Wasi ist ein Heim, das intervenierend männliche Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren, welche sich in Straßensituationen befinden, aufnimmt. Die Jugendlichen sind oft drogenabhängig und leben zum Teil auf der Straße. Somit sind sie stark gefährdet und sozial verwundbar. Der Grund für ihre Situation sind unterschiedliche Formen intrafamiliärer Gewalt.

Die therapeutische Interventionsmethodik gliedert sich in Rezeption, Schulung - Förderung des Wandels, Familiäre und/oder soziale Reintegration und Begleitung. Dies erlaubt eine organisierte Entwicklung des Genesungsprozesses der Jugendlichen unter Berücksichtigung ihrer individuellen, familiären, erzieherischen und sozialen Probleme.

Derzeit liegt der Fokus darauf, Projekte zu realisieren, die es ermöglichen, die Grundbedürfnisse der Jugendlichen und der Institution im Bereich der Infrastruktur abzudecken. Um die Arbeit weiterhin mit Erfolg durchzuführen und die Jugendlichen angemessen im Heim unterzubringen, sind Erneuerungen in der Infrastruktur in Form von Möbeln (Betten, Schränke & Tische) notwendig. Diese sollen in einem Prozess, welcher die Jugendlichen inkludiert und somit therapeutische Maßnahmen beinhaltet, gebaut werden.